Revitalisierung/Anlagenmigration

  • Freigegeben in
  • Freigegeben in Engineering

Aus Alt wird Neu!

Industriegebäude, öffentliche Gebäude, wie z. B. Krankenhäuser oder Schulen und Verwaltungsgebäude, können aufgrund eines Umzugs der Nutzer oder zu große Instandhaltungskosten leer stehen. Insbesondere in der Stadt ist die Revitalisierung leerstehender Immobilien eine lohnende Maßnahme.
In diesem Zusammenhang bedeutet Revitalisierung viel mehr als nur Sanierung. Wichtig bei der Revitalisierung eines Altbestandes sind umfassende Fachkenntnisse sowie ein gut durchdachtes Nutzungskonzept. Insbesondere steht die Kalkulation im Mittelpunkt, da die Revitalisierung nicht zwangsläufig die kostengünstigste Methode ist.
RAIDHOplan geht bei einer Revitalisierung wie folgt vor:
  • Gebäudeaufnahme durch einen Sachverständigen, welcher Schäden dokumentiert
n
  • Erstellung eines Umnutzungskonzepts, um das Gebäude sowohl bautechnisch als auch inhaltlich an den Stand der Dinge anzupassen.
  • Berechnung und Schätzung im Rahmen der technischen Due Diligence, ob sich die Revitalisierung lohntn
  • Umsetzung mit strategischen Partnern

„Alle zwanzig Jahre erneuert sich die Welt.“ (Bauernweisheit)

Diesen RSS-Feed abonnieren